Die OSY-Produktionssteuerung / -planung

Das Modul „Produktionssteuerung“ ist für Unternehmen mit auftragsbezogener und auftragsneutraler Fertigung z.B. Einzel- oder Serienfertigung prädestiniert.

Die Basis bilden beliebig tief struktierbare Stücklisten und die damit verbundenen Arbeitspläne und Kapazitäten (Ressourcen).

Diese Stücklisten- und Arbeitsplanorganisation ist zugleich Grundlage der mehrstufen Erzeugnis-Kalkulation zur Ermittlung der Herstellkosten und der Verkaufspreis-Untergrenzen.

Aus den Stücklisten und Arbeitsplänen werden die Produktionsaufträge mit zugehörigen Material- und Kapazitätsbedarfen generiert.
Die Produktionsaufträge können bei der auftragsbezogenen Fertigung direkt aus den Kundenaufträgen oder bei der Serien- oder Fließfertigung auftragsunabhängig z.B. lt. Produktionsprogrammplanung generiert werden.
Für tief gestaffelte auftragsbezogene Fertigungen können dabei auch ganze Projektnetze gebildet werden.
Dabei kann zwischen Standardaufträgen und Planaufträgen für die längerfristige Material- und Kapazitätsplanung unterschieden werden.

Die in die Materialdisposition einfließenden Materialbedarfe sind die Grundlage für die rechtzeitige Beschaffung der Kaufteile bzw. Rohmaterialien.

Die reservierten Entnahmen für die Produktionsaufträge werden bei der Kommissionierung direkt im Lager oder automatisch (retrograd) bei der Auftragsfertigmeldung gebucht.
Entsprechend werden die Kapazitäten bei Rückmeldung der Arbeitsfolgen oder automatisch bei der Fertigmeldung der Produktionsaufträge entlastet.

Die Außerhausfertigung bzw. „verlängerte Werkbank“ z.B. für die Oberflächenbeschichtung wird über externe Arbeitsfolgen und damit verbundenen Einkaufsbestellungen abgewickelt.

Die Auftragsnachkalkulation ist vollständig in diesen Ablauf integriert und zeigt z. B. die Abweichungen zwischen den tatsächlich angefallenen Ist-Kosten und den bei der auftragsneutralen Erzeugnis-Kalkulation ermittelten Plankosten.

Zahlreiche weitere Funktionen führen zu einer effektiven Produktionssteuerung und einem transparenten Produktionskosten-Controlling.