Die OSY-Lagerbestandsführung

Das Lager und Bestellwesen als Teil der Auftragsbearbeitung

OSY ERP - Lagerbestandsführung - Artikel 01 OSY ERP - Lagerbestandsführung - f2 Fenster 01 OSY ERP - Lagerbestandsführung - Bestellvorschlag erstellen 01

Artikelreservierungen bzw. Lagerbuchungen passieren voll automatisch im Hintergrund, sodass sie zu jeder Zeit über Ihren Lagerbestand informiert sind. Sie sind somit in der Lage, permanente Inventurauswertungen vom System durchführen zu lassen. Außerdem können sie die Mengenumsätze pro Artikel einblenden, um optimal disponieren zu können.

Die Möglichkeit der Artikelerfassung per Barcode bzw. externe Erfassungsgeräte unterstützen sie bei einer fehlerfreien Erfassung.

Natürlich unterstützt sie das Lagerverwaltungssystem durch ein umfassendes Bestellwesen. 

Das Bestellwesen erleichtert dem Lagerverwalter die Disposition des Lagers. Durch die Automatisierung des Ablaufes vom Bestellvorschlag bis zur Möglichkeit der Überarbeitung dieses Vorschlages und der Erstellung einer Bestellung (Versendung derselben via E-Mail oder sonstige Datenträger) ersparen Sie sich viel Zeit.

Es gibt grundsätzlich 2 Möglichkeiten, Bestellungen automatisch vom System erstellen zu lassen :

Lagerbezogenes Bestellwesen

OSY ERP - Lagerbestandsführung -Bestellvorschlag bearbeiten 01

Beim lagerbezogenen Bestellwesen wird auf Grund einer definierten Formel, unter Berücksichtigung des Lagerbetandes, der bereits bestellten Mengen und den vorgemerkten Menge (vom Kunden bestellte, aber noch nicht ausgelieferte Artikel), ein mengenmäßiger Bestellvorschlag pro Lieferant und Artikel vom System erzeugt. Dieser Vorschlag kann vom Anweder in jedem Bereich überarbeitet werden (Einkaufspreise, Sublieferanten aus dem Artikelstamm, Rabatte usw.).

Nach Überarbeitung des Bestellvorschlages können nun automatisch für alle enthaltenen Artikel Bestellungen erzugt werden, die Sie einfach per E-Mail (im PDF-Format) oder per Fax versenden können. Ab diesem Zeitpunkt verwaltet das System auf Grund der Liefertermine die offenen Bestellungen, wobei Sie mit den vorhandenen Rückstandslisten sogar ein Mahnwesen für Ihre Lieferanten aufbauen können. Bei Lieferung der Ware können nun die Bestellungen automatisch als Wareneingang übernommen werden, wobei das System natürlich auch Teilrechnungen verwaltet. Auch Eingansrechnungen können in das System so eingetragen werden, dass sich dadurch der durchschnittliche Einkaufspreis errechnet, der für die Bewertung des Lagers und der Inventur verwendet werden kann.

Auftragsbezogenes Bestellwesen

Das auftragsbezogene Bestellwesen bietet 2 Möglichkeiten:

Verwaltung von Bestellartikel

Bestellartikel werden im Artikelstamm gekennzeichnet. Dadurch ist dem System bekannt, dass diese Artikel bei jedem Verkauf unabhängig vom Lagerbestand bestellt werden müssen. Der Bestellablauf ist identisch mit dem Ablauf des lagerbezogenen Bestellwesens, jedoch bieten ihnen das System hier beim Wareneingang sofort die Möglichkeit, diese Artikel einem Auftrag zuzuteilen (projektbezogenes Bestellwesen).

Verwaltung von Kommissionsartikel

Kommissionsartikel sind Einmalartikel, die nicht in der Artikelverwaltung angelegt werden. Trotzdem bieten Ihnen das System sämtliche Funktionalitäten des Bestellwesens, da bei der Auftragserfassung bei diesen ?Artikel? sämtliche für das Bestellwesen relevanten Daten abgefragt werden (Lieferant, Einkaufspreis usw.). Der Bestellablauf ist auch hier identisch mit dem Ablauf des lagerbezogenen Bestellwesens, jedoch bietet ihnen das System hier beim Wareneingang sofort die Möglichkeit, diese Kommissionsartikel einem Auftrag zuzuteilen.